Gedanken
Drei...
...Dinge, die du machst, wenn du down bist

1. Schreiben ♥ Ich schreibe immer wahnsinnig viel in so einer Zeit und auch ganz unterschiedliche Sachen. Also nicht nur so 'Depri-Zeug', sondern an meinem Buch weiter, Kurzgeschichten, Gedichte, Lieder und so weiter. Und das über alle möglichen Themen. Manchmal sitzt man dann da, liest sich den Text durch, den man gerade geschrieben hat und denkt sich nur: 'Das ist genau das, was ich gerade fühle'

2. Musik hören ♥ Wenn der Musiker seinen Beruf kann, oder sein Hobby, dann ist es das Einzige, das mich zum Weinen bringt, und es tut immer so gut, einfach mal mitzubekommen, dass es anderen auch manchmal so geht.

3. Gitarre spielen und singen ♥ Es muss nicht immer unbedingt ein Text sein, der ausdrücken kann, was man gerade fühlt. Ich liebe es Musik zu machen und vor mich hin zu trällern. Und irgendwie beruhigt es mich immer, wenn es mir mal nicht so gut geht.


War irgendwie überraschend einfach und hat mich an die schönen Sachen im Leben erinnert, eine schöne Überlegung, Blue :)

Kommentieren



volbeatfan, Sonntag, 27. Oktober 2013, 17:04
Hm, schreiben hätte ich auch noch sagen können [hilft bei mir nämlich auch, ich hab's ausprobiert ;)] Das interessante bei mir ist, dass ich so Sachen wie schreiben/zeichnen/whatever irgendwie immer besser kann wenn's mir nicht so gut geht :D

sprueche, Sonntag, 27. Oktober 2013, 23:08
Ist bei mir aber auch so :D Wahrscheinlich denkt man dann einfach nicht so viel drüber nach, weil man ganz andere Dinge im Kopf hat und macht das dann automatisch ^^

volbeatfan, Sonntag, 27. Oktober 2013, 23:13
Vermutlich :D Oder man denkt intensiver drüber nach, was man macht, weil man sich ablenken will :)

sprueche, Sonntag, 27. Oktober 2013, 23:20
Oder so :D